Die Orchesterinstrumente

Das Streichorchester besteht aus den chorisch besetzten Instrumentengruppen der Violinen (im Deutschen auch Geigen genannt), der Violen (Bratschen), der Violoncelli (oft kurz nur Celli genannt) und den Kontrabässen. Meist sind die Violinen noch aufgeteilt in Erste und Zweite Violinen. Zahlenmäßig dominieren die Violinen das Streichorchester, doch für den Gesamtklang sind alle Instrumente gleich wichtig. Violine, Viola, Violoncello und der Kontrabass bilden gemeinsam die Instrumentenfamilie der modernen Streichinstrumente.

Von der Barockzeit bis in die Gegenwart haben praktisch alle bedeutenden und weniger bedeutenden Komponisten Werke für diese Besetzung geschrieben. Filmmusik ist ohne den wunderschönen Klang der Streicher gar nicht vorstellbar.